Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob das Führen einer Handkasse noch eine zeitgemäße Form ist. Wir sind der Ansicht nein, jedoch ist sie nicht gesetzeswidrig. Der Autor ist der Ansicht, dass das Führen einer Barkasse durch Beschlussfassung der Eigentümergemeinschaft abgesegnet sein muss. Auch ist die Höhe und die Art der Zahlungen, die über diese laufen, zu definieren. Wo wird sie aufbewahrt, was passiert bei Einbruchdiebstahl?

Führt der Verwalter eine Handkasse, ist folgendes zu beachten:

  • Der Hausverwalter muss auch ein Kassenbuch führen
  • Die Handkasse ist als Umlaufvermögen der WEG in Buchhaltung und Abrechnung darzustellen
  • Einnahmen und Ausgaben sind abzurechnen

Vorsicht: Werden über die Kasse Handwerkeleistungen bezahlt, kann kein steuerlicher Vorteil gem. § 35a EStG (Haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen) geltend gemacht werden. (BMF-Schreiben v. 10.01.2014, BStBl I, S. 140/Bundeministerium der Finanzen)

Drucken